Amtsübergabe an Siegfried Horn für das Lionsjahr 2022/2023

Präsidentschaftsübergabe für das Lionsjahr 2022/2023


Am Ende eines Lionsjahres, welches vom 1.juli bis 30. Juni des nächsten Jahres dauert, lädt der Präsident alle Mitglieder zur feierlichen Amtsübergabe ein.

Im Storchennest in Fristingen ließ Wilhelm Rehm sein ereignisreiches Jahr Revue passieren, welches ein wenig durch den erneuten Corona-Einfluss geprägt wurde.

So musste das Bootsfahren auf der Donau mit Menschen mit Behinderung ausfallen, ebenso der Kino-Nachmittag für Senioren und der Christkindlmarkt im Schlosshof. Ein Radnachmittag, sowie die Fahrt nach Passau mit dem Besuch des Zweigwerkes der ZF-Friedrichshafen konnte durchgeführt werden. Ein voller Erfolg war der jährliche Adventskalender mit der Feuerzangenbowle Togo. Vom Erlös konnten viele Projekte im Landkreis unterstützt werden, wie die Wertinger Montessori-Schule, das Elterntelefon des Dillinger Kinderschutzbundes, die Tafel, die Flüchtlings- und Integrationsberatung e.V., das Bona-Gymnasium für den Inklusionslauf, das THW und die Kartei der Not. Sachspenden in Höhe von über 90.000 EUR wurden diverse Stellen übergeben, u.a. auch an das Verteilerlager Hochwasser-Ahrtal und Brillen in Höhe von ca. 14.000 von Optik Forscht bekam die Ukrainehilfe.

Am Ende seiner Amtszeit zeichnete Wilhelm Rehm verdiente Lions für langjährige Mitgliedschaft aus und bedankte sich bei seiner Vorstandscrew mit einem edlen Tropfen Rotwein. Anschließend übergab er die Amtskette an seinen Nachfolger Siegfried Horn.

Mit einem kräftigen Schlag auf die Lionsglocke begann Siegfried Horn seine Antrittsrede mit einem Dank an seinen Vorgänger und stellte sein Vorstandsteam vor, welches er fast komplett von seinem Vorgänger übernehmen konnte. Seine Programmpunkte sind u.a. ein Besuch des Schullandheims in Bliensbach, ein Vortrag über die Digitalisierung, in welchem ein Hausbau mit einem 3D-Drucker gezeigt wird und im November kommt die ehemalige Ski-Weltmeisterin Miriam Vogt zu Besuch. Höhepunkte werden die mehrtägigen Besuche der Jumelageclubs aus Bondeno/Italien und Delmenhorst und ein Ausflug in den Schwarzwald sein.

Der gemütliche Teil begann mit seinem Motto; "Helfen - Freundschaft - Gemeinsam".

Amtsübergabe an Wilhelm Rehm für das Lionsjahr 2021/2022

Präsidentschaftsübergabe für das Lionsjahr 2021/2022

Martin Jenewein (rechts) übergab die Amtskette und die Lionsglocke seinem Nachfolger Wilhelm Rehm (links). Foto: Manfred Forscht

Martin Jenewein übergibt die Amtskette an Wilhelm Rehm. Wie die Corona-Pandemie die Arbeit bislang erschwert.

Der Lions-Club Dillingen wird jetzt von Wilhelm Rehm geführt. Bei idealem Wetter fand die Amtsübergabe im Biergarten des Storchennests in Fristingen statt. Der scheidende Präsident Martin Jenewein zeichnete zu Beginn einige Lionsfreunde für langjährige Mitgliedschaft aus: Norbert Eickelpasch für 50 Jahre, Ludwig Häring für 45 Jahre, Susan Fetzer und Karlheinz Reichert für 15 Jahre und Daniela von Hauch für zehn Jahre. Für die zwölfjährige Tätigkeit als Schatzmeister überreichte Jenewein den „Club Officer Award“ an Alfons Hawner.

Hilfe für den Verein Glühwürmchen in Tapfheim

Das unter sein Motto „Gemeinsam“ gestellte Jahr verlief aufgrund der Corona-Pandemie völlig anders als geplant, die meisten Präsenzveranstaltungen mussten ausfallen (wir berichteten). Trotzdem gab es einige Aktionen wie die Unterstützung der Dillinger Tafel und die Versorgung von Grundschulen und Seniorenheimen mit Ipads. Statt Feuerzangenbowle am Christkindlesmarkt wurde das begehrte Getränk für daheim hergestellt, in Flaschen gefüllt und in der Marienapotheke verkauft. Mit der Aktion „Spenden statt Weihnachtsessen“ konnten somit 5535 Euro an den Verein Glühwürmchen in Tapfheim übergeben werden.

Der Adventskalender war die größte Aktion des Clubs und erbrachte einen erfreulichen Gewinn, der zu 100 Prozent gespendet wird, unter anderem für das Leserhilfswerk Kartei der Not, das Kinderheim St. Clara in Gundelfingen und für weitere Organisationen im Landkreis. Ingrid Jorden, Reinhold Hilscher und Franz Brichta bekamen als langjährige Helfer im Adventskalenderteam eine Auszeichnung des Präsidenten.

Das sind die Themen im Lions-Club

Nur zwei Präsenzabende konnten im ersten Halbjahr durchgeführt werden. Im September referierten Dr. Wolfgang Fink und Alexander Jall über die medizinischen und finanziellen Auswirkungen der Pandemie, und im Oktober war Bundestagsabgeordneter Ulrich Lange anwesend. Dank des Webmasters Michael Spann konnten mehrere Abende im zweiten Halbjahr online abgehalten werden, im Februar mit der Diabetes-Beauftragten des Distrikts Bayern Süd, Helene von Bibra, und im März mit Landrat Leo Schrell. Mit einem letzten Schlag auf die Lionsglocke überreichte Jenewein seinem Nachfolger Wilhelm Rehm die Amtskette.

Der neue Präsident eröffnete mit einem kräftigen Schlag auf die Glocke seine Amtszeit und wünschte, dass die harmonische Stimmung unter den Anwesenden sein Jahr begleiten soll.

Zurück zur Normalität nach Corona

Er bedankte sich bei seinem Vorgänger für die großen Verdienste um den Zusammenhalt während der Corona-Einschränkungen. Mit dem Wahlspruch von Wilhelm von Humboldt „Im Grunde sind es doch die Verbindungen mit Menschen, welche dem Leben seinen Wert geben“ möchte Rehm aktiv den gemeinsamen Weg zurück zur Normalität nach Corona gestalten. Schwerpunkte seines ersten Halbjahresprogramms sind laut Pressemitteilung die großen Themen unserer Zeit: Klimawandel und Nachhaltigkeit sowie Digitalisierung. Dafür hat der Höchstädter nach Angaben des Clubs erstklassige Referenten gefunden.

Höhepunkt soll die mehrfach verschobene Feier des 50-jährigen Bestehens des Clubs im Juni 2022 werden. In der Ausrichtung seines Amtsjahres, so betonte Rehm, soll das Thema der Lions „We serve/wir dienen“ im Vordergrund stehen – und das weiterhin mit dem Schwerpunkt der Hilfe für Bedürftige im Landkreis Dillingen. 

Adventskalender 2021 - Wir sagen DANKE!

Die Adventskalender ist eine Aktion des Vereins "Lions-Hilfe Dillingen/Donau eingetragener Verein" und hat eine lange Tradition. Die Einnahmen ermöglichen uns die Durchführung der zahlreichen Projekte.

Adventskalender 2021
Adventskalender 2021

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern, Käufern und allen Sponsoren für den regen Zuspruch, die Unterstützung und sagen auch Danke im Namen aller Empfänger der von uns unterstützen Hilfsprojekte.


Jedes Jahr erhalten Sie hier nähere Informationen zum aktuellen Adventskalender. Wir möchten uns besonders bei den Sponsoren für die Bereitstellung der Preise und bei Ihnen - den Teilnehmern - ganz besonders bedanken. 

Vorverkaufsstellen (vom 18.10. bis 20.11.2021) sind:

  • Bücher Brenner
  • Filmcenter Dillingen
  • Gärtnerei Wohlhüter
  • Marien-Apotheke Dillingen
  • Nordschwäbische Werkstätten GmbH
  • Optik Forscht
  • Optik Kartaly & Forscht
  • Optik Visus 1
  • Papier Brenner
  • Pflanzen Spengler
  • Schreibwaren Gerblinger, Wertingen
  • Schreibwaren Roch
  • Sparkasse Dillingen-Nördlingen
  • VR-Bank Donau-Mindel
  • Wetzel KarlsbaderOblaten-u. Waffelfabrik, Dillingen

Teilnahmebedingungen:

  • Spielberechtigt sind alle Personen ab 18 Jahren.
  • Jeder Adventskalender trägt auf der Vorderseite unten rechts eine eigene Nummer und hat die Chance zu gewinnen.
  • Wenn Sie Ihren Gewinn abholen, bringen Sie bitte Ihren Adventskalender als Beweis mit.
  • Jeder Kalender kann nur einmal gewinnen. 
  • Für jeden Tag stehen mindestens 13 Gewinne zur Verfügung – die Gewinne und Sponsoren eines jeden Tages stehen hinter dem jeweiligen Türchen des Adventskalenders.
  • Die Ziehung der Gewinnnummern findet unter notarieller Aufsicht und unter Ausschluss des Rechtsweges statt.
  • Ob Ihr Kalender gewonnen hat, erfahren Sie täglich in der Donau Zeitung und im Internet unter www.lionsclub-dillingen.de
  • Dort erfahren Sie auch, ob Sie Ihren Preis beim Sponsor oder im Bürgerbüro abholen können.
  • Die Abholung der Preise muss bis spätestens 31.03.2022 erfolgen.
  • Maßgebend sind die auf dem Kalender selbst aufgedruckten Bedingungen.
  • Rückfragen richten Sie bitte an Matthias Kronmüller, Activity-Beauftragter, Telefon 09071 7945-21

Gewinnzahlen 2021

Die Gewinnzahlen werden täglich ab dem 1.12.2021 in der Donau-Zeitung, der Wertinger-Zeitung und hier online veröffentlicht:
 

Tagesgewinne Link
Gewinnliste (bisher) Link